Dieser Browser ist nicht mit unserem Konfigurator kompatibel

Für ein optimales Erlebnis empfehlen wir die Verwendung eines der folgenden Browser :

  • Microsoft Edge
  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Opéra

Auswahl einer Schokolade: Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen!

geste

Welche Schokolade soll ich für einen Kuchen wählen? Kann ich dieselbe Schokolade für ein Mousse und ein Fondue verwenden? Welche Schokolade ist gesund? Kann ich Schokolade essen, wenn ich auf Diät bin? Welche Schokolade ist am besten geeignet für eine unter DIabetes leidende Person?…
Wenn es um Schokolade geht, scheinen uns tausend Fragen durch den Kopf zu gehen!
Hier ist der Artikel, der endlich die Geheimnisse einer guten Schokolade enthüllt und Ihnen hilft, die zu wählen, die Ihren Erwartungen, Ihren Bedürfnissen und Ihren Wünschen entspricht.

Aber zuerst, was ist gute Schokolade?

Wir könnten sagen (ohne zu lügen), dass eine gute Schokolade vor allem eine Schokolade ist, die Sie mögen. Glücklicherweise gibt es objektivere Kriterien, die Ihnen bei der Auswahl einer wirklich guten Schokolade helfen!

Gute Kakaobohnen: die Basis für gute Schokolade.

kakaobohnen

Entgegen der landläufigen Meinung ist es nicht der Prozentsatz an Kakao, der die Qualität einer Schokolade bestätigt, sondern die Bohnen, aus denen sie hergestellt wird, ihre Herkunft und die Sorgfalt, die sie während ihres gesamten Transformationsprozesses erfahren.

Kakaobohnen werden in zwei Zeiträumen (von November bis März, dann von Mai bis Juli) geerntet und sind die Samen von Schoten, den Früchten von Kakaobäumen, von denen es drei Sorten gibt:

Forastero: Es kommt hauptsächlich im Amazonasgebiet vor und macht 80% der weltweiten Kakaobohnenproduktion aus. Um seine Aromen zu entdecken, probieren Sie die Valrhona-Schokolade Jivara lactée 40%  (Jivara 40% 1 kg Beutel), eine Rezeptur mit cremigen und vanilligen Nuancen.

Criollo: Mit seinen süßeren, feineren und aromatischeren Bohnen ist Criollo die seltenste Sorte (nur 2% der Weltproduktion) und daher die begehrteste! Aus diesen Bohnen wird die ikonische dunkle Schokolade Valrhona Guanaja 70% (Guanaja-Beutel 70% 1 kg) hergestellt. Probieren Sie sie und lassen Sie sich von ihrem unvergleichlichen aromatischen Profil verführen.

Trinitario: Hybridart, dieser Kakaobaum ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen den ersten beiden Sorten. Es kommt hauptsächlich in Ecuador und Brasilien vor. Um seine Aromen zu entdecken, wählen Sie die Mischung aus Noir Caraïbe 66% Grand Crus (Caraïbe-Beutel 66% 1 kg) und lassen Sie sich von der leicht holzigen Süße dieser von allen geliebten Schokolade überraschen.

Überall auf den Plantagen werden die Schoten sorgfältig geerntet, da 1 kg Frucht nur 50 g Kakao produziert.

Ein einfaches Rezept: das Erfolgsgeheimnis!

Auch wenn die Produktion auf echtem Know-how (irgendwie sogar Alchemie) basiert, sind im Grunde keine tausend Zutaten erforderlich, um gute Schokolade herzustellen!

Kakaobohnen, Kakaobutter, Zucker und Vanille sind die wichtigsten Zutaten, die auf den Etiketten einer guten Schokolade mit Selbstachtung zu finden sein sollten.

Wenn Sie vorsichtig sind, werden Sie feststellen, dass wir bei Valrhona unseren Rezepten Soja- oder Sonnenblumenlecithin hinzufügen. Warum ? Weil diese Emulgatoren Schokolade glatt, weich und knusprig machen und eine bessere Freisetzung von Aromen ermöglichen, ohne sie zu denaturieren.

Ethik und Rückverfolgbarkeit: die zusätzlichen Vorteile!

Da die Beherrschung der gesamten Produktionskette eine Qualitätsgarantie darstellt, hat sich Valrhona für das entschieden, was als "Bean To Bar" bezeichnet wird. Mit anderen Worten, wir kümmern uns um alle Phasen der Herstellung unserer Schokolade: "von der Bohne bis zur Tafel".

So können wir heute 100% unseres Kakaos von den 18.208 Produzenten, mit denen wir zusammenarbeiten, zurückverfolgen.

Wir setzen uns für ein faires Einkommen für alle ein und führen seit mehreren Jahren Projekte zur Unterstützung lokaler Gemeinschaften durch (Bau von Schulen, Zugang zu Trinkwasser ua). Diese Maßnahmen haben es uns ermöglicht, die B CORP-Zertifizierung (Valrhona ist B-Corp-zertifiziert) zu erhalten, die Unternehmen anerkennt, die hohe Sozial- und Umweltstandards einhalten und Teil eines Fortschrittsprozesses sind.

Die Kunst des Verkostens

verkostens

Nachdem Sie nun wissen, wie man gute Schokolade erkennt, finden Sie hier einige Tipps, wie Sie sie besser schmecken und verkosten können.

In Form kommen!

Wählen Sie vor allem einen ruhigen, hellen Ort bei Raumtemperatur. Probieren Sie zunächst die süßesten und am wenigsten vollmundigen Schokoladen. Beißen Sie die Schokolade in kleinen Mengen und mehrmals ab, um die Aromen besser zu fühlen und zu analysieren. Kauen Sie langsam, um die Freisetzung von Aromen zu unterstützen. Trinken Sie zum Schluss zwischen zwei Verkostungen einen Schluck Wasser.

Erwecken Sie Sinne!

Schokolade ist wie Wein: eine Rebsorte, ein Terroir, ein Chateau. Jedes Land wird eine einzigartige Bohne produzieren, die je nach Klima, Natur und Bodenqualität variiert.

Wie in der Önologie beinhaltet das Verkosten von Schokolade auch das Hören, Riechen und Sehen. Anhand des "Bruchs" können wir also die Qualität einer Schokolade beurteilen. Ein trockener, knackiger, kurzer Klang ist im Allgemeinen ein ziemlich gutes Zeichen. Ein glattes und glänzendes Aussehen garantiert Frische. Nachdem wir den Geruch (kraftvoll, offen, subtil ...) von Schokolade definiert haben, probieren wir ihn!

Holzig, fruchtig, pflanzlich.. ähm, Keksig ... Wussten Sie, dass Schokolade mehr als 500 aromatische Nuancen hat? Diese Aromen müssen nach dem Ende der Verkostung einige Minuten im Mund bleiben. Dies wird als Verlängerung bezeichnet. Probieren Sie Valrhona-Schokolade von dunkel bis weiß, einschließlich Milch- und Dulcey-Schokolade. Jedes Bedürfnis, jeder Wunsch, jede Bedingung hat ihre eigene Schokolade. Wie wählen Sie eine gute Schokolade aus, wenn Sie spezielle Bedürfnisse und aber die Qual der Wahl haben?

Wir helfen Ihnen, klarer zu sehen, indem wir alle Ihre Fragen beantworten!

Welche Schokolade zum Backen wählen?

Entscheiden Sie sich für Ihre Kuchen (Brownie, Muffin, Kuchen ...), Ihre Fondues und Ihr Gebäck (Vorspeise, Schokoladenmousse, Trüffel, Bettler) für Kuvertüre-Schokolade. Warum ? Weil es eine Schokolade ist, die speziell zum Backen entwickelt wurde! Die Kuvertüre-Schokolade von höchster Qualität enthält mehr als 31% Kakaobutter (im Vergleich zu 26% bei einer klassischen „essbaren“ Schokolade). Der hohe Fettgehalt lässt sie viel schneller schmelzen und erleichtert so die Arbeit.

Valrhona Kuvertüre-Schokolade wird von Fachleuten und großen Namen in der Konditorei gelobt und ist für jeden Geschmack und Wunsch erhältlich. Finden Sie sie in ihrer dunklen Version (Caraïbe-Beutel 66% 1 kg), blond (Dulcey-Beutel 32% 1 kg), Milch (Jivara-Beutel 40% 1 kg) und Weiß (Ivoire-Beutel 35% 1 kg).

Wie bei jeder Schokolade ist es am besten, sie bei einer Temperatur zwischen 18 und 20 ° C zu lagern. Lesen Sie unseren Artikel über die Aufbewahrung von Schokolade (How-to-Store-Chocolate)

Welches Kakaopulver für heiße Schokolade?

Supermarktregale sind voll mit Kakaopulvern, aber Vorsicht, einige von ihnen können bis zu 80% Zucker enthalten!

Wählen Sie für das Frühstück Ihrer Kinder oder Ihre Gourmet-Pausen stattdessen ein ungesüßtes Produkt aus 100% Kakao, das viel besser für Ihre Gesundheit ist!

Kakaopulver ohne Zuckerzusatz ist kohlenhydratarm, fettarm und unglaublich reich an Antioxidantien. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist es sehr interessant.

Obwohl Valrhonas ungesüßtes Kakaopulver (Cacao en Poudre) ideal für die Zubereitung von heißen oder kalten Schokoladengetränken ist, eignet es sich auch perfekt zum Dekorieren von Gebäck, zum Bestreuen von Tiramisus, zum Zubereiten von Mugcakes, zum Überziehen von Trüffeln, oder zum Aufwerten von Gerichten. Herzhaft ... und Sie überraschen so Ihre Gäste!

Welche Schokolade ist gut für dich?

Anti-Stress, Antidepressivum, Antioxidant - die gute Nachricht ist, dass Schokolade voller guter Tugenden ist und einen perfekten Verbündeten für die Gesundheit darstellt, wenn sie gut ausgewählt wird. Aber dann: Wie wählt man eine gesunde Schokolade?

Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoprozentsatz das Beste für Ihre Gesundheit. Warum ? Weil sie weniger Zucker enthält als weiße oder Milchschokoladen. Daher werden Schokoladen mit 70% Kakao, wie  Guanaja 70% Schokolade (Beutel Guanaja 70% 1 kg), häufig aus gesundheitlichen Gründen empfohlen.

Rohschokolade ist auch eine gute Alternative für die Gesundheit. Da die Bohnen nicht erhitzt, sondern bei niedriger Temperatur (45 ° C) getrocknet wurden, behält die Rohschokolade alle Vitamine und Mineralien bei.

Wenn Sie nachmittags 2 Schokoladenquadrate genießen, wird  sich sogar Ihre Konzentration verbessern!

Welche Schokolade für eine Diät wählen?

Das mag Sie überraschen, aber ja, es ist durchaus möglich, Schokolade zu essen, wenn Sie Diät halten! Natürlich müssen Sie bei Ihrem Verzehr vernünftig bleiben (20 g pro Tag) und eine dunkle Schokolade wählen, die reich an Kakao ist (da zuckerarm). Durch die Einhaltung dieser Bedingungen können Chocoholics einer täglichen Versuchung erliegen, die es ihnen ermöglicht, Frustrationen zu vermeiden und das Risiko weiterer Einrisse oder übermäßigen Essens zu verringern!

Fühlen Sie sich frei, auf die dunkle Guanaja 70% Schokolade (Guanaja Beutel 70% 1 kg) hereinzufallen!

Wie wählt man eine Schokolade, wenn man Diabetiker ist?

araguani 100

Je höher eine Schokolade im Kakao ist, desto fester ist sie im Allgemeinen, aber desto weniger süß ist sie auch. Mit einer geringeren glykämischen Wirkung und einer langsameren Verdauung aufgrund des hohen Fettgehalts wird dunkle Schokolade mit einem hohen Anteil an Kakao häufig für Menschen mit Diabetes empfohlen.

Und auf die Frage: Welche Schokolade soll man wählen, wenn man gierig ist?

Jetzt testen Sie Ihr Wissen!

Alles gelesen? Sind Sie jetzt geschickt darin, eine gute Schokolade zu wählen? Lassen Sie es uns durch diese 5 Fragen überprüfen!

1 / Die Kuvertüre-Schokolade ist Profis vorbehalten!

Falsch! Der Beweis: Hier gibt es Kuvertüre-Schokolade! (Bestellen Sie Ihre Schokolade auf Valrhona Collection)

2 / Die Qualität der Schokolade hängt nur vom Kakaoprozentsatz ab.

Falsch! Es ist die Qualität der Bohnen und die Sorgfalt, die während des gesamten Transformationsprozesses angewendet wird, die die Qualität einer Schokolade bestätigen!

3 / Ich kann Schokolade essen , obwohl ich auf Diät bin.

Wahr ! Entscheiden Sie sich für eine kakaoreiche Schokolade, die weniger süß ist und von der Sie mehr als 20 g pro Tag brauchen.

4 / Je mehr Zutaten eine Schokolade enthält, desto besser!

Falsch! Kakaobohnen, Kakaobutter, Zucker und Vanille sollten die Hauptzutaten auf den Etiketten Ihrer Schokolade sein.

5 / Es gibt keinen Unterschied zwischen einer Kuvertüre-Schokolade und einer Backschokolade.

Falsch! Die Kuvertüre-Schokolade ist perfekt zum Backen, aber keine Backschokolade! Es ist ein Produkt von höchster Qualität, das von Profis verwendet wird und ideal für Gebäck, Beschichtungen, Formteile… ist.

Wie viele richtige Antworten haben Sie geschafft?