Dieser Browser ist nicht mit unserem Konfigurator kompatibel

Für ein optimales Erlebnis empfehlen wir die Verwendung eines der folgenden Browser :

  • Microsoft Edge
  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Opéra

Unsere Grundtechniken :

Wir beenden unsere Mahlzeit immer mit einer süßen Note, die am Tisch oft sehnsüchtig erwartet wird. Keine Möglichkeit, etwas zu verpassen! Entdecken Sie daher die wichtigsten Techniken, um Konditorprofi zu werden. 

So  gelingt Kakao-Mürbeteig :

Die Kuchensaison steht vor der Tür - eine tolle Möglichkeit, einen Sonntagnachmittag zwischen Brettspielen zu verbringen. Aber was ist das Geheimnis eines guten Kuchens? Natürlich saisonale und hochwertige Produkte, aber vor allem ein guter Mürbeteig.
Obwohl Mürbeteig ein großer Klassiker in der Gebäckherstellung ist, ist er nicht ganz einfach herzustellen. Hier ein paar Tipps, damit er ein Erfolg wird!

Damit der Teig schön knusprig bleibt, sollte er nicht geknetet  werden,  da  sonst  das  Gluten  wirkt  und den Teig zu elastisch macht.

Ruhezeit vor der weiteren Verwendung: mindestens zwei Stunden im Kühlschrank.

Backzeit:  Etwa  20  Minuten  bei  150 °C  Umluft  für ein optimales Ergebnis. Bei einer höheren Temperatur würde der Teig außen zu dunkel werden und wäre innen noch nicht durchgebacken

So  gelingt Kuchenteig  :

Der Rührkuchen ist einer der Kuchen, die Generationen überdauern, von denen wir nie genug bekommen, die wir auf Reisen mitnehmen oder die wir immer zur Hand haben. Ein Rezept, das einfach zu sein scheint, aber wie wird es perfekt hinsichtlich Geschmack, guter Textur, guter Zubereitung...?

Den Teig vor  dem  Backen  einige  Stunden  im  Kühlschrank  ruhen  lassen,  damit  er  die  ideale  Textur  erhält,  seinen  Geschmack  vollständig  entfalten kann und genügend aufgeht.

Den Teig in eine zuvor mit Backpapier ausgekleidete  Form  geben.  Anschließend  den  Kuchen mit  einem  in  geschmolzene  Butter  getauchten  Messer in  der  Mitte  längs  einschneiden,  sodass  sich  der  Kuchen  beim  Backen  optimal  ausdehnen  kann.

Die   Backtemperatur   sollte   160 °C   Umluft   nicht überschreiten. So ist der Kuchen gleichzeitig innen durchgebacken und außen nicht zu dunkel. Garprobe machen:  Ein  Stäbchen  in  die  dickste  Stelle des Kuchens stechen und herausziehen. Der Kuchen ist gar, wenn das Stäbchen sauber ist

So gelingt Mousse :
Was ist besser als selbstgemachte Mousse au Chocolat? Hier ist das Geheimnis für eine superleichte und cremige Mousse au Chocolat.

Eine   Basis-Ganache   mit   Milch   oder   Sahne herstellen.

Das  Eiweiß  bzw.  die  Sahne  müssen  „schaumig“  geschlagen  werden,  d.  h.  nicht zu steif, damit die Mischung möglichst luftig und leicht ist.

Vorsichtig vermischen,     damit     das     Eiweiß bzw. die Sahne schön luftig bleiben.

Die  Mousse  vor  dem  Verzehr  mehrere  Stunden (idealerweise eine ganze Nacht) im Kühlschrank  kristallisieren  lassen,  damit  sie  die ideale Textur erhält und ihren Geschmack vollständig entfalten kann.